Queer Darlings

Sorour Darabi

Savušun

DOPPELVORSTELLUNG Savušun + Hate Me, Tender

 

Inspiriert von den kollektiven Trauerzeremonien der Schiiten lebt Sorour Darabi die komplexen Gefühle dieser Rituale auf der Bühne aus. Dabei zeigt er/sie einen Körper, der von seiner Ambivalenz geprägt ist – spielerisch, humorvoll, mit hybriden Gesten, grotesk und anmutig zugleich. Welche Werte verbinden wir mit dem Ausdruck von Gefühlen? Ein intimes Solo, das die Komfortzone verlässt und sich zwischen Zärtlichkeit und Grausamkeit, toxischer Maskulinität und verletzlicher Identität bewegt.



KONZEPT, CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Sorour Darabi LICHTDESIGN Yannick Fouassier, Jean-Marc Ségalen DRAMATURGIE Pauline le Boulba OUTSIDE EYES Céline Cartillier, Mathieu Bouvier SOUNDDESIGN Clément Bernerd ADMINISTRATION Charlotte Giteau TOURING Sandrine Barrasso

 

Eine Produktion von Météores in Koproduktion mit Montpellier Danse 2018, Résidence de création à l’Agora, Cité Internationale de la Danse (unterstützt von der Fondation BNP Paribas), Zürcher Theater Spektakel, CND Centre national de la danse, La Villette Résidences d’artistes, La Maison CDCN Uzès Gard Occitanie mit La Fée Nadou – Résidence d’artistes, ICI-Centre chorégraphique national de Montpellier/Occitanie, Fonds Transfabrik – Deutsch-französischer Fonds für darstellende Künste und SOPHIENSÆLE. Mit freundlicher Unterstützung von Spedidam und CCN Ballet du Nord. Mit Dank an Bryan Campbell, Florian De Sépibus, DD Dorvillier, Pouya Ehsaei, Hossein Fakhri, Tirdad Hashemi, Kamnoush Khosrovani, Ali Moini, Maria Rössler, Agnieszka Ryszkiewicz. Medienpartner: Siegessäule, Missy Magazine, taz. die tageszeitung



     

 

Foto © Otto Zinsou

 

Tanz / Performance


Aufführungen

2019
märz
06 07 
19:30 UHR


ORT
Hochzeitssaal


TICKETS
15/10 EURO


Französisch mit englischen Untertiteln















sophiensaele sophiensaele