Nico And The Navigators

Die Zukunft von gestern

Menschenbilder 2·0

20 Jahre Nico and the Navigators – was für eine Geschichte?!


1998 begannen Nico and the Navigators ihre Laufbahn als artists in residence in den Sophiensælen. Im Jubiläumsjahr blicken nun drei Generationen von Navigators auf zwei Jahrzehnte zurück: Lebensetappen und Zwischenziele zeigen, wie jede_r Einzelne den Weg durch die Welt und ins Ensemble fand. Dabei erweist sich die Kompanie als Schmelztiegel von kulturellen Erfahrungen, die von historischen Er­­schüt­­terungen und privaten Einschlägen geprägt sind.


Mit abgründigem Humor präsentiert sich eine schonungslos ehrliche und empathisch verschworene Künstler_innengruppe, die sich mit den Träumen und Ängsten von damals, der Realität von heute sowie den Perspektiven auf morgen beschäftigt. Als Geschichtsschreiber_innen und -fälscher_innen stellen sich die Navigators entscheidenden Fragen: Was muss endlich auf den Tisch kommen – oder endgültig unter den Tisch fallen? Wie macht man dem Erinnern eine Szene? Und an welchem Punkt der Gegenwart beginnt die Zukunft?

 
Mit ihrer Debüt-Inszenierung Ich war auch schon einmal in Amerika gastierten Nico and the Navigators im Oktober 1998 erstmals in den Sophiensælen. Es folgten sieben prägende Jahre, in denen die Truppe ihre ersten Produktionen zum Triptychon Menschenbilder formte. Die Theaterproduzentin und Intendantin Amelie Deuflhard schrieb 2012 anlässlich des 15-jährigen Kompanie-Bestehens: „Nico and the Navigators und die Sophiensæle sind ein Dream-Team, verbunden durch die Vision, Wege ins Offene zu gehen, getreu dem Motto: ,Stimmen Sie für den Horizont!‘.“ Diesen Kurs verfolgen Nicola Hümpel, Oliver Proske und ihr Ensemble seither unbeirrt weiter und navigieren mit ihrer Rückkehr an die Sophiensæle aus der Vergangenheit in die Zukunft.


Die Historiker verfälschen die Vergangenheit, die Ideologen die Zukunft.  (Žarko Petan)

 

RAHMENPROGRAMM + AUSSTELLUNG
Zwei Jahrzehnte nach ihrem Berliner Debüt werden Nico and the Navigators noch einmal zu Resident_innen der Sophiensæle und geben über die Aufführungen hinaus Einblicke in ihr Schaffen. Die Jubiläumsfeier, eine Ausstellung, Tischgespräche und weitere Formate laden rund um die Vorstellungen zum Verweilen ein, bieten die Gelegenheit zum Austausch, Erinnern und Vorausschauen:


AUSSTELLUNG | AN VORSTELLUNGSTAGEN AB 19 UHR GEÖFFNET


JUBILÄUMSFEIER UND VERSTEIGERUNG
OKTOBER 02 | IM ANSCHLUSS AN DIE VORSTELLUNG


NAVIGATORISCHER TISCHKOMPASS
OKTOBER 04 | IM ANSCHLUSS AN DIE VORSTELLUNG


JAM-SESSION
OKTOBER 05 | IM ANSCHLUSS AN DIE VORSTELLUNG


BÜHNENBILDGESPRÄCH
OKTOBER 06 | 19 UHR

 

Hier gibt's das detaillierte Rahmenprogramm im pdf-Format!



VON UND MIT Martin Clausen, Yui Kawaguchi, Annedore Kleist, Anna-Luise Recke, Ted Schmitz, Patric Schott, Michael Shapira MUSIK Philipp Kullen (Schlagzeug), Tomasz Prasqual (Tasteninstrumente), Tobias Weber (Gitarren) KÜNSTLERISCHE LEITUNG Nicola Hümpel BÜHNE Oliver Proske LEITUNG BÜHNENMUSIK Tobias Weber KOSTÜME Cristina Lelli KÜNSTLERISCHE MITARBEIT Alisa Hecke Video Tina Zimmermann LIVE VIDEO EDITING Joscha Eckert LICHT Fabian Bleisch TON David Rusitschka BÜHNENBILDASSISTENZ Holger Müller Produktion Judith Bodenstein, Raphael Reher

 

Eine Produktion von Nico and the Navigators in Koproduktion mit Kampnagel Hamburg und in Kooperation mit SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, der Senatsverwaltung für Kultur und Europa - Spartenoffene Förderung und der Rusch-Stiftung. Medienpartner: ExBerliner, taz.die tagezeitung



            

 

 

Fotos © Jean Marc Turmes

Musiktheater


Aufführungen

2018
oktober
02 04 05 06 07 
20:00 UHR


ORT
Festsaal




Auf Deutsch - in German















sophiensaele sophiensaele