Johannes Müller

Cheap Blood (199)

Mit ?Cheap Blood (199)? entwickeln Johannes Müller und Philine Rinnert einen neuen Genre-Hybriden. Johann Sebastian Bachs Kantate 199 ?Mein Herze schwimmt im Blut? und die Geschichte des größten Broadway-Flops aller Zeiten ?Carrie ? The Musical? vermischen sich zu einer Entgleisung über Teenage Angst. Die erste große Liebe und die Erfahrung, dass das Klischee-Bild des romantischen Selbst mit der brutalen Wirklichkeit von Schule, Facebook und Youporn irgendwie nicht überein zu kriegen ist, kulminieren in emotionalen und ästhetischen Ausnahmezuständen.
SängerInnen, SchauspielerInnen und MusikerInnen betreten in ?Cheap Blood (199)? ein Experimentierfeld, das den überbordenden, grotesken Ausdruckswillen von Barock und Broadway zusammenführt. Ein Feld, auf dem es nicht überrascht, wenn heimlich die telekinetische Zerstörung der Welt im Gewand einer göttlichen Heimsuchung geplant wird.

Mai 14*) Publikumsgespräch mit Waffeln im Anschluss an die Vorstellung



Mit: Kirsten Burger, Bonnie Cameron, Hauke Heumann, Cora
Frost, Jördis Richter

Klavier / Cembalo: Armin Pommeranz
Cello: Agnieszka Dziubak
Drums: Tayfun Schulzke
Oboe: Beatrice Laplante

Regie: Johannes Müller
Arrangement und Musikalische Leitung: Armin Pommeranz
Bühne und Kostüme: Philine Rinnert
Maske: Elena Irsigler
Choreografie: Diane Busuttil
Lichtentwurf: Ralf Arndt
Dramaturgie: Eike Wittrock
Produktion: ehrliche arbeit

Eine Produktion von Johannes Müller und ehrliche arbeit in Koproduktion mit Sophiensaele. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin ? Senatskanzlei ? Kulturelle Angelegenheiten und der Rudolf Augstein Stiftung.



Aufführungen

2010
mai
01 02 05 14 15 
20:00 UHR


ORT
Festsaal
















sophiensaele sophiensaele