Christian von Borries / Alice Creischer / Andreas Siekmann

Horizontalerweiterung

Der Komponist und Musiker Christian von Borries und die bildenden KünstlerInnen Alice Creischer und Andreas Siekmann stellen ein neues musikalisches Stück vor. Es setzt eine Zusammenarbeit fort, die bereits auf der documenta 12 in Kassel ein erfolgreiches Debüt hatte. Ging es damals um ein Musikstück in einer Shoppingmall, das die Entstehungsbedingungen der Waren untersuchte, wird in der jetzigen Produktion der Wert von Kultur im internationalen Import und Export verhandelt.



Konzept: Christian von Borries, Alice Creischer, Andreas Siekmann

Mit: Thomas Dehler, Jürgen Haug, Thomas Klees, Christine Rollar, Ulrich Voß, Mirko Zoschke

Orchester: Henrike Wassermeier, Chloé L'Abbé, Birgit Schmieder, Lavinia Whitaker, Friederike Roth, Eva Schraube, Therese Winter, Oliver Redfearn, Hana Bulickova, Martin Beyer, Damir Bacikin, Lubov Litsoukova, Piroska Holan, Yann Merker, Klaus Richter, Marika Gejrot, Dina Bolshakova, Jörg Potratz, Jochen Carls, Andreas Brzezinski, Simone Heumann, Nadim Helow, Evelin Achtenhagen

Komparserie: Konstanze Schmidt, Christian Forte
Partitur: José Elguezabal, Bill Dietz
Bühnenbildanfertigung: Peter Kortmann
Maske: Lisa Edelmann
Produktion: Vettka Kirillova
Licht/ Technik: Toby Cornish, Jan Sauerwald
Ton: Klaus-Peter Groß

Bild © Andreas Siekmann

Aufführungen

2009 September 18) 20 Uhr


ORT
Festsaal
















sophiensaele sophiensaele