Interrobang

Brot und Spiele

Willkommen in der Arena, die Spielwütigen grüßen Dich! Von Dating-Apps über Bonusprogramme bis zur privaten Webcam-Grenzkontrolle mit Highscore-Vergleich - die Gamifizierung als neoliberale Regierungstechnik erfasst immer weitere Lebensbereiche. Spielst Du noch oder kämpfst Du schon? Machen diese Spiele noch Spaß oder sind sie längst blutiger Ernst geworden? Interrobang spielen ein Spiel mit dem Spielen, in dem sich die Rollen von Zuschauer_innen und Gladiator_innen jederzeit umkehren können.



INTERROBANG sind Till Müller-Klug, Nina Tecklenburg und Lajos Talamonti und entwickelt neue partizipative Theaterformate zur Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen und Fragestellungen. Für jedes ihrer Projekte arbeiten sie mit Künstler_innen unterschiedlicher Sparten zusammen (Ekkehard Ehlers, Martin Schick, Kaja Jakstat, Georg Werner, Florian Fischer, Friedrich Greiling, Sandra Fox, Lisa Großmann, Lajos Talamonti u.a.). 2012-2014 erhielten sie gemeinsam mit den Sophiensælen die Doppelpassförderung der Kulturstiftung des Bundes. Bisherige Arbeiten an den Sophiensælen: Sprachlabor Babylon (2012), Callcenter Übermorgen. Eine Telefonreise in Dein ungelebtes Leben (2013), ThAEtermaschine - Module für die Zukunft des Theaters  (2013), Preenacting Europe (2014), To Like or Not to Like (2015), Der Prozess 2.0 (2017)  und zuletzt Emocracy (2017).

 

interrobang-performance.com



VON UND MIT Bettina Grahs, Lisa Großmann, Till Müller-Klug, Lajos Talamonti, Nina Tecklenburg DRAMATURGIE Lisa Großmann BÜHNE, KOSTÜM Sandra Fox INTERAKTIVE VISUALISIERUNG Georg Werner VIDEOPROGRAMMIERUNG Florian Fischer, Hannes Breul LICHTDESIGN, TECHNISCHE LEITUNG Dirk Lutz PRODUKTION ehrliche arbeit – freies Kulturbüro

Eine Produktion von Interrobang in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa und die Konzeptionsförderung des Fonds Darstellende Künste e.V. - aus Mitteln des Bundes. Medienpartner: taz.die tageszeitung



 

Performance


Aufführungen

2018
januar
30 31 
19:30 UHR

2018
februar
02 03 05 06 
21:00 UHR


ORT
Hochzeitssaal


TICKETS
13/8 EURO



Auf Deutsch - in German















sophiensaele sophiensaele