Hendrik Quast + Maika Knoblich

Nagelneu: Ladies Night

Zwischen Handarbeit und Ich-AG bildet der Beruf der Nageldesignerin für Frauen einen zweiten Karriereweg, einen Wiedereinstieg ins Arbeitsleben und manchmal die erste berufliche Selbständigkeit. Auch Quast & Knoblich gehen diesen Weg und lassen sich über drei Monate zu zertifizierten Nagelkünstler_innen ausbilden. Mit ihren neu erlernten Fähigkeiten gründen sie das Studio Nagelneu, ein Ort für kreative Selbst(er-)findung.

 

Das Nagelstudio und die Zusammenarbeit mit lokalen Nageldesignerinnen aus Berlin-Mitte kulminieren im einmaligen Event der Nagelneu: Ladies Night zum Abschluss der Spielzeit am 9. Juli 2016. Zweihundert Frauen bringen den Festsaal zum Kochen: Hier werden geheime Wünsche wahr, das intime Nagel-Gespräch eskaliert in einer öffentlichen 3-stündigen Nagelsession. Auf dem Catwalk präsentieren sich die Sommernagel-Styles 2016: Show time is 'me' time!

 

Bereits am 27. und 28. Mai fand als Vorspiel zur Ladies Night im Rahmen des Performing Arts Festivals Berlin der Launch der mobilen Nagelbar im Foyer der Sophiensaele statt.



In ihrer Zusammenarbeit leiten Hendrik Quast und Maika Knoblich Fragen aus Beobachtungen des Alltags ab und entwickeln daraus situations- und ortsspezifische Happenings und Aktionen. In der ihnen eigenen Expert_innen-Mimikry geht ein themenspezifisches Fachwissen hervor, das auf der Bühne sowohl im Tun als auch im Kommentieren erprobt wird.  

 

An den Sophiensælen zeigten sie ihre Performances Trauer tragen (2013) und Der Ur-Forst (2014). Im Mai 2016 bauten sie im Rahmen des Performing Arts Festivals Berlin die Pop-Up-Performance Nagelneu: Nagelbar im Foyer der Sophiensæle auf, im Juli zeigten sie die Ladies Night.

quastknoblich.de



  1. Von und mit Hendrik Quast, Maika Knoblich Kostüm, Maske Christina Neuss KÜNSTLERISCHE MITARBEIT Siegmar Zacharias VIDEO, SOUND Tobias Klette Technische Leitung, Licht Arne Schmitt Assistenz Fanti Baum Presse, Produktion björn & björn

 

Eine Produktion von  Quast & Knoblich in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE, FFT (Düsseldorf), Schwankhalle (Bremen). Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten sowie vom Fonds Darstellende Künste e.V.



  

Performance


Aufführungen

juli 2016
09 
19:00 UHR


ORT
Festsaal




Auf Deutsch - in German















sophiensaele sophiensaele