Strange Magic

Burmester + Feigl's Hermetischer Garten

PERFORMANCES UND GESPRÄCHE ÜBER DIE GRENZEN VON MAGIE UND PERFORMANCEKUNST

 

Burmester und Feigl beackern an allen fünf Strange Magic-Tagen den hermetischen Garten. Die großen Illusionisten von Houdini bis David Copperfield faszinieren die beiden Performancekünstler schon immer. Jetzt untersuchen sie in einer Reihe unterschiedlicher Formate Unterschiede, Parallelen und Ambivalenzen zwischen den beiden Feldern. Hier wie dort geht es um Transformationen, doch in der Performancekunst werden Mittel und Materialien rückhaltlos offen gelegt, während die Bühnenzauberei vom Informationsgefälle zwischen Magier und Publikum lebt. Wird eine Begegnung der beiden Felder möglich?

 

Und spätestens, wenn Zaubertrixi ihren berüchtigten Nagel ansetzt, werden Grenzen nicht nur betrachtet, sondern weit überschritten…

 

NOVEMBER 21

Willkommen im Riss: Der Zauberer, das Staunen und die Subversion. Performances, Action Lecture, Zauberei.

 

NOVEMBER 22

Zaubermaschinen: Mechanik, Medien, Ektoplastik. Performances, Action Lecture, Zauberei.

 

NOVEMBER 23

Transformative Praxis: Performances, Zauberkunst, Interviews.

 

Zur Einstimmung: The Great Cardini



VON Jörn J. Burmester, Florian Feigl MIT Joy Harder GÄSTE Matthias Anton, Augusto Corrieri, Brian Catling, Dorte Wium PRODUKTIONSLEITUNG Joy Harder

 

Eine Produktion der SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds mit freundlicher Unterstützung des British Council.

 

Foto © Burmester + Feigl

 



 

Aufführungen

2013
november
21 22 23 
21:00 UHR


ORT
Kantine




Deutsch + Englisch / German + English















sophiensaele sophiensaele