Turbo Pascal

SCHLENDER STUDIES

Beim gemeinsamen Gehen lassen sich vertrauliche Gespräche führen, die niemand abhören kann. Man kann vom Weg abkommen und unterwegs zu KomplizInnen werden. Man kann Pläne aushecken und Sachen machen, die alleine nicht möglich sind. In wechselnden Zweierkonstellationen bewegen sich PerformerIn und ZuschauerIn jenseits des zielgerichteten Gehens in den Straßen rund um die Sophiensaele. Immer auf der Suche nach günstigen Gelegenheiten, unverhofften Gedankengängen, Mutproben und ungeklärten Besitzverhältnissen. ?Liebling Liebling, kommst du nochmal mit durch die Straßen, bevor wir sie verlassen werden?'? (Mittekill)

In den Performances von Turbo Pascal geht es darum, wie sich Gemeinschaften und Gesellschaften miteinander verständigen und ob man zusammen besser nachdenken kann als alleine. Ihre letzte Produktion ?Ich bin nicht wirklich die Gefahr? war 2009 im Rahmen des Festivals Freischwimmer an den Sophienaelen zu sehen.

Auch in englischer Sprache möglich

Start: alle 10 Minuten für eine Person zwischen 18 und 22 Uhr.
Bitte persönlichen Termin reservieren und eine Viertelstunde vorher da sein.
Treffpunkt: Galerie Jamuschek im Hof der Sophiensaele. Dauer: 40 Minuten

Juni 19*)22.30Uhr Publikumsgespräch mit Waffeln

TURBO PASCAL ist ein Theaterkollektiv bestehend aus Veit Merkle, Frank Oberhäußer, Luis Pfeiffer, Eva Plischke, Angela Löer und wechselnden Gästen, die als Autor*innen und Performer*innen gemeinsam Projekte entwickeln. Die Gruppe gründete sich 2004 während des Studiums der Kulturwissenschaften an der Universität Hildesheim und ist seit 2008 in Berlin aktiv. 2012-2014 arbeiten Turbo Pascal in einer Doppelpass-Partnerschaft gefördert durch die Bundeskulturstiftung mit dem Theater Freiburg. An den Sophiensælen entstanden bisher: Ich bin nicht wirklich die Gefahr, Schlender Studies (2010), Innen drin (2011), Roboterträume (2012), das Schlaf- und Müdigkeitslabor 8 Stunden mindestens (2013), ThAEtermaschine (initiiert von Interrobang, 2013), Algorithmen (2015) und Selbstbeschwichtigung (2016).


turbopascal.info



Konzept: Turbo Pascal
Mit: Angela Löer, Veit Merkle, Frank Oberhäußer, Eva Plischke

Eine Produktion von Turbo Pascal in Koproduktion mit Sophiensaele.
Gefördert aus Mitteln des Fonds Darstellende Künste.

turbopascaltheater.wordpress.com

Foto © Turbo Pascal

Aufführungen

juni 2010
12 18 19 
18:00 UHR


ORT
Galerie Jarmuschek (Hof der Sophiensaele)
















sophiensaele sophiensaele