TANZTAGE BERLIN 2015

Noha Ramadan / Vincent Riebeek

Los Angeles / Flaming Lamborghini

In Los Angeles bewegt sich Noha Ramadan durch die chaotischen Parallelwelten von Information, Fantasie und Mythologie. Dabei schöpft sie aus einer sensibilisierten Wahrnehmung, wie sie zum Beispiel einem übermüdeten Langstreckenflug entspringt: Leben in der cloud, unten blinken die Lichter in der Dunkelheit wie ein geografischer binärer Code. Reales Leben mischt sich mit virtuellem. Noha Ramadan setzt sich dem unaufhörlichen Strom der Botschaften aus, bis deren Bedeutung zusammenbricht und mutiert diesen Text in Bewegung.

 

Die Australierin NOHA RAMADAN studierte Musik in Sydney und Choreografie an der SNDO Amsterdam.

 

Mit freundlicher Unterstützung von artblau Tanzwerkstatt, ada Studio.

 

*****

 

In Flaming Lamborghini widmet sich Vincent Riebeek der Bedeutung von Schönheit in seinem Leben und in seiner Arbeit. Dabei bezieht er sich unter anderem auf Michel Fokines Ballett Le Spectre de la Rose von 1911, in dem der Tänzer Vaslav Nijinsky als Rose im Traum einer schlafenden Ballerina erscheint. Für die ungewöhnliche Darstellung einer männlichen Rose wurde Nijinsky bejubelt, in späteren Rollen erntete er jedoch Kritik für seine androgyne Erscheinung. Riebeek reflektiert nun seine eigene Rolle als männlicher Tänzer innerhalb einer heteronormativen Matrix.

 

VINCENT RIEBEEK studierte Choreografie an der SNDO Amsterdam. Mit Florentina Holzinger entstanden mehrere Stücke, Spirit wurde 2013 in den Sophiensælen gezeigt.

 

Januar 15

Let's talk about Dance im Anschluss an die Vorstellung



Los angeles

CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Noha Ramadan KOMPOSITION S.M. Snider KOSTÜM, BÜHNE Ebba F. Waldhör LICHTDESIGN Wassan Ali

DAUER ca. 40 Minuten

 

flaming lamborghini

CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Vincent Riebeek

DAUER ca. 40 Minuten

 

Foto © Noha Ramadan

 



            

Performance


Aufführungen

2015
januar
14 15 
20:30 UHR


ORT
Festsaal




Suitable for Non-German Speakers















sophiensaele sophiensaele